lochen


lochen
Loch:
Mhd. loch, ahd. loh »Verschluss; Versteck; Höhle, Loch; Gefängnis«, got. usluk »Öffnung«, engl. lock »Verschluss, Schloss, Sperre«, schwed. lock »Verschluss, Deckel« gehören zu einem im Dt. untergegangenen gemeingerm. Verb mit der Bedeutung »verschließen, zumachen«, beachte z. B. ahd. lūhhan »schließen«. Eng verwandt sind die unter Luke und Lücke behandelten Wörter. Die gesamte Wortgruppe gehört zu der unter Locke dargestellten idg. Wurzel. – Abl.: lochen »mit einem oder mit mehreren Löchern versehen« (mhd. lochen); Locher »Locheisen, Lochmaschine« (18. Jh.); löch‹e›rig »mit Löchern versehen« (15. Jh., für älteres mhd. locherecht); löchern ugs. für »mit Bitten oder Forderungen bestürmen« (mhd. löchern »durchlöchern«).

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lochen — steht für: Lochen (Dietramszell), Ortsteil der Gemeinde Dietramszell, Landkreis Bad Tölz Wolfratshausen, Bayern Lochen (Frasdorf), Ortsteil der Gemeinde Frasdorf, Landkreis Rosenheim, Bayern Lochen (Frauenneuharting), Ortsteil der Gemeinde… …   Deutsch Wikipedia

  • Lochen — Lochen, Herstellung von Löchern in Blech, Leder u. dgl. durch Ausschlagen der entsprechenden Teile, wobei die gelochten Platten, Blech etc. oder die herausgestoßenen Teile benutzt werden. Zur ersten Art gehören Nietlöcher, Löcher in Platten aller …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lochen [1] — Lochen, eine thonartige, blätterige Masse, wird in Steinkohlenbergwerken gefunden …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lochen [2] — Lochen, 1) Loch in einen Gegenstand machen, vgl. Durchlochung; 2) Zeichen an einen Grenzbaum machen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • lochen — ↑perforieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • lochen — V. (Aufbaustufe) etw. mit mehreren Löchern versehen Beispiel: Die Fahrkarten wurden mit einer Zange gelocht …   Extremes Deutsch

  • lochen — piken; stanzen; stoßen; durchstechen; ausstechen; einstechen; stechen; piksen; durchlöchern; durchbohren * * * lo|chen [ lɔxn̩] <tr.; hat …   Universal-Lexikon

  • Lochen — Stanzen * * * lo|chen [ lɔxn̩] <tr.; hat: mit einem Loch, mit Löchern versehen: die Rechnungen lochen und im Ordner abheften. * * * lọ|chen 〈V. tr.; hat〉 etwas lochen 1. mit einem Loch od. Löchern versehen (zur Kontrolle, zum Entwerten), ein… …   Universal-Lexikon

  • Lochen — Infobox Ort in Österreich Art = Gemeinde Name = Lochen Wappen = Wappen at lochen.png lat deg = 48 | lat min = 2 | lat sec = 00 lon deg = 13 | lon min = 11 | lon sec = 00 Bundesland = Oberösterreich Bezirk = Braunau am Inn Höhe = 516 Fläche = 33.3 …   Wikipedia

  • Lochen — 48° 02′ 00″ N 13° 11′ 00″ E / 48.0333, 13.1833 …   Wikipédia en Français

  • Lochen (1) — 1. Lóchen, verb. reg. act. welches im Forstwesen einiger Gegenden für lachen üblich ist, mit einem Gränzzeichen bemerken. Einen Baum lochen. Ingleichen mit Gränzbäumen oder Gränzsteinen versehen. Ein Feld, einen Wald lochen. S. 1. Lachen und… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.